Die Success Story der Fakultät für Maritime Studien in Rijeka & Tapkey 

Die Fakultät für Maritime Studien in Rijeka, die renommierteste Hochschul- und Forschungsinstitution für maritime Angelegenheiten in Kroatien, strebt eine Verbesserung der Zugangskontrolle und Sicherheit auf ihrem Campus an. Aufgrund des hohen Besucheraufkommens benötigt die Fakultät eine verlässliche und benutzerfreundliche Lösung, die ihren speziellen Bedürfnissen gerecht wird. Nach eingehender Prüfung und Bewertung fanden sie in Tapkey ihren idealen Partner.

Die Suche nach der optimalen digitalen Zugangskontrolllösung

Für die Fakultät für Maritime Studien war die einfache Bedienung für Personal und externe Mitarbeiter ein entscheidender Faktor bei der Suche nach einer digitalen Zutrittskontrollösung. Zusätzlich dazu waren folgende Aspekte in ihrem Entscheidungsprozess relevant: Verzicht auf physische Schlüssel, erhöhte Sicherheit, einfache Installation der Produkte und die Verwaltung über Standorte hinweg. 

„Unser Hauptziel war es, den Gebrauch von physischen Schlüsseln zu minimieren, um Szenarien wie Schlüsselverlust oder Diebstahl zu vermeiden. Die Lösung von Tapkey bietet ein hohes Maß an Sicherheit.“, betont Valentina Jeremic.

Nach Prüfung verschiedener Anbieter fiel die Wahl auf Tapkey. Der Hauptgrund war die Flexibilität des Systems und die einfache Installation, die keine großen baulichen Veränderungen erfordert.

„Tapkey ist äußerst flexibel und anpassungsfähig, was es zu einer idealen Lösung für Räume mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen macht. Nur autorisierte Personen – Administratoren – können den Zugang zu Klassenzimmern regeln. Die Verwaltung über die mobile App macht es sehr benutzerfreundlich“, sagt Valentina Jeremic.

Zugang zu Klassenzimmern und Verwaltungstüren

Tapkey hat sich als ideale Lösung für die Bedürfnisse der Fakultät herausgestellt. Die benutzerfreundliche mobile App, die Tapkey App, ermöglicht Administratoren, den Zugang zu Klassenzimmern zu regeln. Durch den Einsatz von NFC- und BLE-Technologien konnten Türen einfach mit Smartphones und NFC-Tags geöffnet werden. Insgesamt wurden fast 40 Smart Locks auf dem gesamten Campus installiert, einschließlich der Verwaltungstür der Fakultät und der Torpedo-Lehrwerkstatt.

Alle Zutrittsberechtigungen auf einen Blick

Zugangsberechtigungen wurden vorrangig an Lehrkräfte und nicht lehrendes Personal vergeben. Dazu gehören Professoren, Verwaltungspersonal und externe Mitarbeiter. Derzeit haben etwa 150 Personen Zugang zu den elektronischen Schlössern. Tapkey ermöglicht dabei ein reibungsloses Ein- und Ausgehen. Sowohl die Rückmeldungen von der Fakultät selbst als auch von den Kollegen waren durchweg positiv. Die mobile Zutrittslösung wurde aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit und Bequemlichkeit gut angenommen. Die Verwaltung lobte die schnelle Reaktionsfähigkeit auf Systemwarnungen und die Möglichkeit, Schlüssel aus der Ferne vergeben zu können.

Einfachere Schlüsselverwaltung an der Fakultät

Die Administratoren können nun leicht über ihre Smartphones auf die Schlüssel zugreifen und diese verwalten, was eine schnelle Intervention und Problemlösung ermöglicht. Besonders nützlich erwies sich die Möglichkeiten, Zutrittsberechtigungen aus der Ferne zu vergeben. Dies gewährleistet eine genaue Nachverfolgung der Aktivitäten, die vor allem bei der Klärung von Verantwortlichkeiten im Falle von unbefugten Zugang hilfreich sein kann.

Weiters erklärt Valentina Jeremic: „Mit Tapkey haben wir Informationen darüber, wer Zugang zu welchen Klassenzimmern hatte – von Professoren der Fakultät über nicht-lehrendes Personal bis hin zu externem Personal.“

Übergang von traditionellen Schlössern zu Smart Locks: Gründe und Vorteile

Durch den Umstieg von traditionellen physischen Schlüsseln auf digitale Schlüssel und den Wechsel zu Smart Locks konnte die Fakultät zahlreiche Vorteile nutzen. Digitale Schlüssel erhöhen die Sicherheit, indem sie das Risiko von Verlust oder Diebstahl, das mit physischen Schlüsseln verbunden ist, minimieren. Zudem vereinfachen die Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität der digitalen Schlüssel den Zugang für das Personal und machen mühsame Schlüsselübergaben überflüssig. Hinzu kommt, dass digitale Schlüssel kosteneffizienter sind als physische Schlüssel, da sie die mit der Produktion und Verteilung verbundenen Kosten reduzieren.

Durch die Zusammenarbeit mit Tapkey hat die Fakultät für Maritime Studien in Rijeka eine umfassende digitale Zugangskontrolllösung erfolgreich umgesetzt, die ihren spezifischen Anforderungen entspricht. Mit verbesserter Sicherheit, vereinfachter Schlüsselverwaltung und optimiertem Zugang bleibt die Fakultät eine führende wissenschaftliche und pädagogische Einrichtung im Bereich der maritimen Angelegenheiten und des Verkehrs.

 

Im Interview mit Valentina Jeremic, Sekretärin |
Fakultät der Maritimen Studien in Rijeka

Logo University Rijeka

Valentina Jeremić ist seit fast zwei Jahren als Sekretärin im Dekanat der Fakultät für Maritime Studien in Rijeka tätig. Diese Fakultät ist die älteste Hochschul- und Forschungseinrichtung für maritime Angelegenheiten in ganz Kroatien. Die Hauptaufgabe der Fakultät sind Lehraktivitäten, die auch Studienprogramme, das Studentenleben und das lebenslange Lernen umfassen.

Nicht mehr ohne Mobile Access

Nicht nur der Alltag, sondern auch die neue [...]

Mehr lesen
Smart Lock – Perfekt für Wochenendhaus-Sharing

reposée erklärt, welche Vorteile das Wochenendhaus-Sharing hat und [...]

Mehr lesen
Tapkey funktioniert jetzt mit Google Kalender

Entdecke einfaches Zugangsmanagement mit unserer Integration mit Google [...]

Mehr lesen
Veranstaltungsraum RiverRoom & digitaler Zutritt: A perfect match!

Erfahre, wie PASSION4IT mit Tapkey den Zutritt zu [...]

Mehr lesen