Im Herzen von Zagreb arbeitet Jura Kamenski nicht einfach nur in einem Coworking-Space. Nein, er ist Teil einer Gemeinschaft. Hier vereinen sich modernes Design und innovative Technologie mit einem klaren Ziel: die perfekte Coworking-Erfahrung zu schaffen. Seit dem ersten Tag war klar, dass herkömmliche Zugangskontrollsysteme nicht ausreichen würden. Sie benötigten etwas ebenso Innovatives und Flexibles wie ihre Vision. Hier kam Tapkey ins Spiel und verwandelte den Raum von WESPA in einen Ort mühelosen Zugangs und zufriedener Mitglieder. Entdeck hier, wie Tapkeys mobile Zugangskontrolle eine entscheidende Rolle in ihrem Erfolg spielte.

Auf der Suche nach einer Zutrittskontrolllösung 

Bei der Suche nach einer Lösung für den Zugangskontrollprozess hatten Jura und sein Team einige Hürden zu überwinden. Sie haben verschiedene Optionen geprüft, deren Vor- und Nachteile abgewogen, bis sie nach einiger Zeitauf Tapkey stießen. Die smarte Zutrittskontrolllösung passt perfekt in das dynamische Umfeld ihres Coworking-Spaces. 

„Tapkey stach nicht nur durch sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hervor, sondern auch durch seine Benutzerfreundlichkeit. Es hat auch genau unseren betrieblichen Zielen und unserem Budget entsprochen.„, sagt Jura. 

Einfache Installation, müheloser Betrieb 

Die Installation von über 10 digitalen Schlössern verlief problemlos. Der Installationsprozess erwies sich als überraschend unkompliziert. Somit gelang es dem Personal von WESPA, die Einrichtung in Rekordzeit abzuschließen. 

„Der Installation war unkompliziert, und nachfolgende Implementierungen wurden nach dem ersten Setup noch reibungsloser.“, stellen sie fest. 

Ohne die Mühe, physische Schlüssel zu verwalten, konnte sich das WESPA-Team voll und ganz darauf konzentrieren, die Mitgliedererfahrung zu verbessern und die Gemeinschaft zu stärken.

Smartphone-zentrierter Zugang: Die neue Norm

In einer belebten Umgebung, wo jede Woche Tausende von Leuten kommen, ist Bequemlichkeit das Wichtigste. Mit Tapkeys Smartphone-zentriertem Ansatz sind die Zeiten des Herumfummelns mit Schlüsselkarten oder dem Erinnern von Passcodes vorbei. Jetzt laden Mitglieder einfach die Tapkey App herunter, erhalten Zugangsberechtigungen vom Besitzer und betreten alle Einrichtungen mit einem einzigen Klick auf ihrem Smartphone.

„Fast alle in unserem Coworking Space öffnen Türen mit der App“, bekräftigt Jura und betont nochmal das einfache Benutzererlebnis. 

Da Mitglieder ihre Smartphones für den Zugang nutzen, macht Tapkey zu einem unverzichtbaren Bestandteil ihres täglichen Betriebs. Aber auch für diejenigen, die lieber eine andere Option hätten, bietet Tapkey Flexibilität: NFC-Tags bieten eine bequeme Backup-Lösung, um sicherzustellen, dass sich jeder beim Zugang zum Raum wohl und sicher fühlt. Bei WESPA werden NFC-Tags jedoch nur in besonderen Fällen verwendet. Die Zufriedenheit der Mitglieder bleibt hoch, mit minimalen Berichten über Probleme und einem unkomplizierten Benutzererlebnis. Das Motto ist einfach: Tippen. Entsperren. Betreten.

Sicherheit leicht gemacht: Tapkeys Versprechen

Natürlich ist in einer gemeinsam genutzten Arbeitsumgebung Sicherheit oberstes Gebot. Die Mitglieder von WESPA vertrauen darauf, dass ihnen ein sicherer und geschützter Raum zur Verfügung gestellt wird, in dem sie sich auf ihre Arbeit konzentrieren können, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Glücklicherweise passt sich Tapkey nahtlos dem Sicherheitsanspruch von WESPA an. Mit seinen robusten Verschlüsselungsprotokollen stellt Tapkey sicher, dass nur autorisierte Personen auf ihre Räume zugreifen können. Jura und sein Team können beruhigt sein, dass die Sicherheit ihrer Mitglieder in guten Händen liegt. 

„Ein weiterer Vorteil ist, dass die Schlösser von Tapkey in Europa hergestellt werden. Das gibt uns ein beruhigendes Gefühl.“, sagt Jura. 

In diesem Zusammenhang hoben sie auch die Unterstützung von Tapkey hervor. 

„Der Support von Tapkey ist schnell, professionell und lösungsorientiert.“, sagt Jura in diesem Interview. 

Zukunftssicheres Wachstum: Die Skalierbarkeit von Tapkey

Für die Zukunft plant WESPA, Tapkey weiter zu nutzen, um mit dem Wachstum Schritt zu halten. Sie sind gerade dabei, weitere Schlösser hinzufügen, um der wachsenden Mitgliederbasis gerecht zu werden. Auch die Wartung des Tapkey-Systems war für das Team ein Kinderspiel. Absolut stressfrei. 

„Die einfache Handhabung, das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis und der großartige Kundensupport machen Tapkey für jeden Coworking-Space unverzichtbar, der sein Zugangskontrollmanagement verbessern möchte.“, sagt Jura.

Portrait of Jura Kamenski

Interview mit Jura Kamenski | IT-Berater bei WESPA Coworking

Jura Kamenski ist seit der Gründung bei WESPA eine treibende Kraft und bringt über drei Jahre Erfahrung in verschiedenen Geschäftsbereichen ein. WESPA hat sich zu einem der führenden Coworking-Spaces Europas entwickelt und hat zwei Standorte mit über 600 Mitgliedern. Mit einem Fokus auf Exzellenz bietet WESPA eine umfassende Palette von Dienstleistungen, von erstklassigen Besprechungsräumen bis hin zu individuellen Privatzonen und virtuellen Lösungen, und setzt damit Maßstäbe in der Coworking- und Eventbranche.

Coworking Management trifft Mobile Access

Kristina Schneider erzählt im Interview über die Entwicklungen [...]

Mehr lesen
6 Vorteile einer Cloudbasierten Zutrittskontrolle

Alles zieht in die Cloud. Warum also nicht [...]

Mehr lesen
Tapkey Owner Account übertragen: So geht’s

Wir zeigen dir hier im Blogartikel, wie du [...]

Mehr lesen
Mit einem Klick: Rein ins WESPA Coworking Space per Smartphone!

Entdecke, wie Tapkeys mobile Zugangskontrolle die Flexiblität und [...]

Mehr lesen